Aktive, News|

Nach über 21 Monaten scheint es nun endlich wieder so weit zu sein: Die Volleyballer des TV Bliesen starten am Samstag um 19 Uhr im St. Wendeler Sportzentrum mit einem “fast regulären” Heimspiel. Aktuell gelten im Bereich der Hygienevorschriften lediglich moderate Auflagen. “Tickets können auch spontan an der Abendkasse erworben werden”, erläutert Trainer Gerd Rauch, der in dieser Saison unter anderem auf ein Quintett von Nachwuchsspielern setzt. Zu Gast ist der TV Feldkirchen aus der Nähe von Neuwied. Die Erwartungen sind dabei eher zurückhaltend. Nach dem Weggang einiger Leistungsträger wird man sich im Bliesener Team erst neu finden müssen.

Denn angeführt von Kapitän Markus “Max” Jungmann gehen in dieser Saison auch fünf “junge Wilde” in der ersten Mannschaft an den Start, die das Team stark verjüngen werden. “Das Wasser, in das sie springen, ist relativ kalt. Aber wir denken, dass es nur so geht”, so Rauch. Neben Zuspieler Niklas Hinsberger (19 Jahre) sind auch die aus Bliesen stammenden Robin Kraus (Diagonalangriff, 18 Jahre) und Maximilian Klein (Mittelblock, 18 Jahre) neu im Team. Zudem gehören mit Nils Kümmel (Außenangriff) und Mateo Hampel (Libero) zwei 17-jährige zum Aufgebot. Gerne hätte Rauch auch Fynn Krämer (17 Jahre) im Team gehabt, der bereits letzte Saison dazu gehörte. Doch der talentierte Außenangreifer schloss sich dem Volleyball Internat in Frankfurt an und geht in Hessen auf Punktejagd.

Neben Jungmann gibt es auch unter anderem ein Wiedersehen mit Routinier Sandy Schuhmacher (31). Der Libero ist auch den Weg gegangen, den die besagten Nachwuchsakteure nun auf sich nehmen. Mit dem Unterschied, dass die heutige Generation sogar noch deutlich früher in einer solchen Liga aufschlagen wird. “Das wird erstmal ein Lernprozess, der auch Geduld braucht”, prophezeit Coach Rauch. Einschätzungen zum Gegner Feldkirchen fallen dabei schwer. Durch die lange Pause und die personellen Veränderungen könne man hier zunächst keine Einschätzung vornehmen. Sicher ist, dass Zuschauer ohne Voranmeldung Tickets an der Abendkasse erwerben können. Lediglich die Kontaktnachverfolgung per Luca-App und ein 3G-Nachweis sind am Eingang zu beachten. Ansonsten dürfen sich Volleyball-Fans wieder auf krachende Schmetterschläge und mitreißende Ballwechsel im Sportzentrum St. Wendel freuen.

Samstag, 23. Oktober 2021
TV Bliesen vs. TV Feldkirchen
Sportzentrum St. Wendel
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 19 Uhr

Vorspiel:
Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland
TV Bliesen 2 vs. TV Limbach
Beginn: 15 Uhr

 

 

Comments are closed.